Herzlich willkommen

Wir treten bei der Gemeinderatswahl in Kirchzarten am 26.5.2019 an. Auf unserer Seite finden Sie das Wahlprogramm sowie Informationen zu unseren KandidatInnen.

Aus aktuellem Anlass:

Sozialer Wohnungsbau darf keine abhängige Variable sein. Anmerkungen zu den neuen Hotel- und Kurhausplänen der SPD

In der Aprilsitzung hat der Gemeinderat auf öffentlichen Druck eine Abstimmung über das umstrittene Hotelprojekt zurück gezogen um eine ergebnisoffene Diskussion von Alternativen zu ermöglichen. Die nun von der SPD vorgestellten „Alternativen“ zeigen leider, dass es nur um Modifikationen eines festzustehenden Investorenkonzepts geht. Lesen Sie unsere Presseerklärung hierzu und kommen Sie zum Streitgespräch mit der SPD.

23. Mai | 19 Uhr | Kurhaus Kirchzarten, Raum Rappeneck:
Sozialer Wohnungsbau und Hotel/Kurhaus. Ein öffentliches Streitgespräch mit der SPD. Bernd Engesser vs. Holger Schatz 


 

Unser Leitbild aus dem Gründungsaufruf:




Das Dreisamtal ist keine idyllische und heile Welt. Alleinschon die Tag und Nacht dicht befahrene Autobahn im Zentrum des Tals zeugt vom Irrsinn einer Wirtschaftsweise, die nur funktioniert, wenn immer mehr Produkte und Dienstleistungen produziert und verkauft werden. Die Autos sind hierfür nur das schillerndste Beispiel: Es gibt längst zu viele und dennoch steigen die Neuzulassungen, auch pro Kopf. Diese Wirtschaftsweise ist nicht nur klimaschädlich und entzieht Menschen im Süden die Lebensgrundlage, sie produziert auch hier in vielfacher Weise Arbeitsstress und Ungleichheit. Über die Abhängigkeit von Steuereinnahmen hält sie zudem die Zivilgesellschaften ins Geiselhaft und blockiert so mit vermeintlichen „Sachzwängen“ notwendige gesellschaftliche Innovationen. 

Doch ein grundlegender Wandel hin zu einer sozial und ökologisch nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise ist möglich. Er kann und muss im „Kleinen“, im „Lokalen“ entstehen, viele bereits existierende Initiativen zeigen dies. Wir wollen deshalb im Dreisamtal ein offenes Forum zum Austausch aber auch zur Umsetzung unter­schiedlicher Initiativen gründen. Dies können lokale Wirtschaftsinitiativen, gemeinschaftliche Wohnprojekte, Lesegruppen, Projekte zur Verkehrswende und vieles mehr sein. Eine erste Idee ist die Gründung einer Kommunalwahlliste 2019.